Mindestwärmeschutz

Der Mindestwärmeschutz hat im Unterschied zum allgemeinen Wärmeschutz nicht das Ziel, den Primärenergiebedarf und die Wärmeverluste auf ein bestimmtes Niveau zu senken, sondern soll Feuchteschutz und Raumhygiene sicherstellen.

 

Die Anforderungen sind in DIN 4108 Teil 2 festgelegt und eine Übersicht ist in folgender Tabelle gegeben. Dabei sind in der Norm die Wärmedurchgangswiderstände angegeben, aus denen sich jeweils der U - Wert bestimmen lässt.

 

Tabelle: Anforderungen an den Mindestwärmeschutz nach DIN 4108 Teil 2, Tabelle 3
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christoph Mevenkamp